17.05.2019

von B° RB

Mariensingen

38. Schwäbisches Mariensingen in der Klosterkirche Irsee

Dirlewanger Klarinettenquartett

Am Sonntag, 19. Mai, beginnt um 19.30 Uhr in der ehemaligen Klosterkirche Irsee das traditionsreiche „Schwäbische Mariensingen“. Der Lobpreis Marias und die Meditation der Lebensstationen der Gottesmutter sind tief verwurzelt in Brauchtum und Volksfrömmigkeit. Vor dem Hintergrund der aufblühenden Natur, bringt die Volksmusik im Marienmonat Mai die Verehrung der Gottesmutter auf vielfältige Weise zum Ausdruck.

Unter der bewährten Leitung von Maximilian Osterried gestalten folgende Gruppen aus Bayerisch-Schwaben das diesjährige Programm: Christian Dreigesang, Lechrainer Viergesang, Dirlewanger Klarinettenquartett, Oberdorfer Weisenbläser, Lauterbacher Dreigesang, Schwangauer Zwoagsang und Marktoberdorfer Stubenmusik. An der Balthasar Freiwiß-Orgel spielt Georg Wawrzik.

Lieder und Instrumentalstücke wechseln ab mit geistlichen Worten von H. H. Pfarrer Dr. Pius Benson. Auf hohem musikalischen Niveau wird in der wunderschönen Irseer Barockkirche zu Ehren Marias eine stimmungsvolle Andachtsform gestaltet, die für das Publikum ein unvergessliches Erlebnis bietet.

Seit 1982 findet das „Schwäbische Mariensingen“ auf Initiative der Volksmusikberatungsstelle des Bezirks Schwaben in Zusammenarbeit mit der Katholischen Pfarrei Irsee und der Schwabenakademie Irsee statt. 

Der Eintritt ist frei. Spenden für einen gemeinnützigen Zweck sind willkommen.

Passend zum Thema

IMMT Spring Tour. Live im ZENTRUM Bayreuth am 16.05.2019

Abenteuer Unvernunft. Live am 4. Mai 2019, 20 Uhr, in der Meistersingerhalle Nürnberg

Paul Creane & Paula Cox. Saisoneröffnung Konzertscheune Gefrees mit Irish Spring am 21. März

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: